Rückblick des Jahres 2021

Es ist Zeit für einen Jahresrückblick.

Auch in diesem Jahr ist eine Menge passiert in der Klemmbaustein Community. So hatte im Januar der Held der Steine einen Liebesbrief von Lego erhalten, in dem er aufgefordert wurde einige Videos zu löschen, da er fälschlicherweise Klemmbausteine als LEGO Steine in seinen YouTube-Videos tituliert habe. Lego war es außerdem sehr wichtig nochmals klar zu stellen, dass Lego kein Gattungsbegriff sei.Auch Bluebrixx hatte in diesem Jahr weiter Ärger mit dem Dänen. Seitens Lego wurde versucht die Entscheidung des Gerichts rückgängig zu machen, in der Bluebrixx zu einem Ordnungsgeld von 3000€ verurteilt wurde. Dem dänischen Unternehmen sei die Summe zu gering. Es beantragt, das das Ordnungsgeld in einer empfindlichen Höhe angesetzt wird.Im Februar versuchte der Lego Blog Promobricks in einem Geschmacklosen Review, den Hersteller Bluebrixx in einem schlechten Licht dastehen zu lassen. Es wurde eine Plagiat eines roten Ferrari gekauft um im selben Artikel darüber zu wettern. Das Review diente allerdings nur dem Zweck, alternative Hersteller negativ bewerten zu können. Um sich dem Feedback nicht stellen zu müssen, wurde die Kommentar-Funktion kurzerhand einfach deaktiviert.Im Mai eröffnete der erste alternative Klemmbaustein Laden in Berlin Reinickendorf: das Bausteinreich. Seit der Eröffnung hat sich viel im Bausteinreich getan. So konnte man kurz nach der Eröffnung noch einige Lücken in den Regalen finden. Diese wurden nach und nach mit tollen, neuen Produkten gefüllt. Auch ist eine Brickbar dazu gekommen, die derzeit noch mit CaDA Steinen befüllt ist. Ab nächstes Jahr kann man dann eine Art Stempelkarte erhalten, die Stammkunden verschiedene Rabatte einräumen sollen.Der Juni stand im Zeichen der Noppenhelden. Das neue Forum für alle Fans der bunten Klemmbausteine ging online und wurde sehr gut angenommen. So wurde dort unter anderem ein erster Contest gestartet und damit verbunden viel Content erzeugt. Viele neue User haben bis heute gezeigt, dass auch weiterhin schriftliche Reviews ein fester Bestandteil der Community ist.Durch die Vorankündigung des Lucky Hot Pots als PRO Serie, ist auch Bluebrixx wieder in den Fokus eines Streits geraten. Thorsten Klahold als Generalimporteur von Qman wusste von dem ganzen nichts. Da wir darüber einen Artikel veröffentlichten, geraten auch wir unter Feuer. Mal davon abgesehen, dass unsere Kollegen Justbricks immer mal gerne gegen unseren Partner Bluebrixx wettern, wurde unsere Aussage in Frage gestellt, dass es dieses Set bei Bluebrixx geben wird. Auch in Thorsten seinem Video wurde unser Artikel gezeigt und verlinkt. Mit dem Hinweis, dass man das nun klären würde. Auch NoppensteinNews hielt mit Klaus Rücksprache: laut seiner Aussage ist alles rechtmäßig. Vendis Capital übernimmt Bluebrixx. Das war im September ein heiß diskutiertes Thema in der Klemmbaustein Community. Wild wurde spekuliert was nun alles passieren könnte. Zu den Investitionen können natürlich nicht nur neue Modelle für die bekannten Premiummarken kommen, was uns als Kunden selbstverständlich sehr freuen wird, sondern vielleicht auch der Ausbau seiner Ladenketten und die Internetshops beider Marken. Auch kann Klaus sich zu guter Letzt um einiges besser gegen Lego aufstellen und vielleicht sogar zum Angriff auf Lego und seine Patente blasen.Eine weitere Schlagzeile im September löst ebenso ein zittern bei den Fans der Klemmbausteine aus: Lego lässt sich die Idee einer Bautechnik patentieren, die etliche alternative Hersteller in ihren Fahrzeugen nutzen. CaDA, bekannt für ihre starke Technic-Sparte, verwendete die besagte Lösung im blauen Super-Car (Setnummer C61041W) und im Italian Super-Car (in der motorisierten und in der unmotorisierten Version – C61042W und C61043W). Es sieht so aus als würde Lego das Patent auf dieses Getriebe bekommen. Das bedeutet im Klartext das alternative Hersteller weder Teile, Abwandlungen, oder das gesamte Getriebe in ihre Sets übernehmen dürfen. Anders wäre es beim Designschutz. In diesem reichen schon kleinere Änderungen aus um ein Set mit gleichen Eigenschaften auf den Markt zu bringen. Im Vergleich dazu wird bei Patenten die Idee in Form der technischen Lösung geschützt. Seit November hat NoppensteinNews auch zwei Stimmen bekommen: Sven und ich haben unseren Klemmbaustein-Podcast ins Leben gerufen und damit eine Menge Hörer erreicht: um ganz genau zu sein, haben wir bis heute schon über 5000 Zuhörer, was uns sehr glücklich macht. Das neue Format haben wir dazu genutzt um auf einige Aktionen hinzuweisen. So ging es einem Partner der Noppenhelden schlecht, worauf wir in einer Sonderfolge an die Community heran traten und um Unterstützung baten. Auch wurde der Podcast als Sprachrohr des Adventsquiz der Noppenhelden genutzt um den jeweiligen Gewinner bekannt zu geben. In Zukunft werden wir einige tolle Gäste in unseren Folgen begrüßen – aber auch informative Gespräche führen. So werden wir über die Qualität verschiedener Hersteller reden und über diverse andere Themen. Der Dezember stand für Überraschungen. Denn zusammen mit einigen YouTubern und Medienpartnern haben wir einen Pflegebewohner mit einer Menge an Klemmbausteinen überrascht. Die gesamte Geschichte könnt ihr in der Podcast Folge 3 hören. Damit beenden wir unseren zweiten Jahresrückblick. Ich hoffe das das nächste Jahr besser wird: ohne Intrigen, mit Zusammenhalt und vielen tollen interessanten Artikeln und Sets. Wir wünschen unseren Lesern und Hörern einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Beitrag teilen