Vom Dänen gab es die ersten Blumensträuße – die Chinesen holten dies nach und brachten einige tolle Produkte heraus. Was passt besser als eine Vase zu den Blumen !?

Marco vom Bausteinreich war so nett und ließ mir eine Vase von Hui Ji zum testen zukommen.

Die Verpackung

Die Vase kommt in einem tollen großen Karton daher. Wunderschön bedruckt. Auf beiden Seiten wird die Vase schön in Szene gesetzt. Auf der Rückseite wird eine tolle Funktion gezeigt, zu der ich aber nicht mehr kam.

Der Inhalt

Öffnet man den Karton, sieht es eher wie eine kleine Mogelpackung aus. Der Karton hätte auch um einiges kleiner sein können. Aber das haben wir bei etlichen China Sets so. Und seien wir ehrlich: schön ist er ja.Auch die Bauanleitung ist schön bedruckt und setzt auf der Hauptseite die Vase wieder in Szene. Die Anleitung selbst ist einfach und übersichtlich gestaltet. Diverse Bauschritte sind mit roten Pfeilen gekennzeichnet.

Der Aufbau

Ausser den Tüten ist dieses runde Element mit beigelegt, was leider sehr zerkratzt ist. Sieht nicht schön aus, kann aber getrost missachtet werden, weil es nachher überbaut wird.Das einzige was vielleicht ein wenig stört, ist die Farbwiedergabe in der Bauanleitung. Wie man auf dem nachfolgenden Bild sehen kann wird das türkis in grün dargestellt. Wenn man das erst mal heraus gefunden hat, ist es halb so wild.Die meisten Bauschritte werden 8 mal aufgebaut. Diese Elemente werden dann auf der runden Platte die anfangs Kratzer hatte, zusammen gefügt.Beim Muster der Vase, was auf die Elemente aufgenoppt wird, hat man sich auf alle Fälle sehr Mühe gegeben. Das sieht nicht nur stimmig aus sondern verleiht der Vase ein besonderes Extra.Zum Schluss werden die 8 aufgebauten Elemente auf der kleinen runden Grundplatte zusammen gefügt. Das blaue untere Ende wird ganz einfach auf die dafür vorgesehenen Steine aufgenoppt. Bis hier her alles noch ganz einfach.Bis zu diesem Bauschritt sieht die Vase schon mal total schön aus. Es hätte eine echte Alternative zu den angebotenen Blumensträußen, die es derzeit gibt, werden können. Leider endet hier der Bauspaß. Es haben verschiedene Personen versucht die Elemente oben mit den langen Steinen zu verbinden – keine Chance. Die Verbindungssteine sind so wackelig und haben so eine mindere Qualität, dass sie ein großes Spaltmaß erzeugen, die man nur mit sehr viel Kraftaufwand zusammen drücken kann. Hat man ein Element fest, springt das andere sofort wieder heraus. So lassen sich diese leider nicht miteinander verbinden.Hier bleibt nur die Option, entweder Lego Steine zu verwenden, damit es fester wird oder die Elemente mit Sekundenkleber zu verkleben. Ich habe an dieser Stelle aufgehört nachdem dann alles auseinander gefallen ist.Sehr schade – die Vase sieht sehr schön aus und ich hätte mir sicherlich mehrere gekauft um sie als Deko zusammen mit den dazugehörigen Blumensträußen zu Hause aufzustellen.

Beitrag teilen