Als Harry Potter und BrickHeadz Fan, dürfen diese drei Figuren natürlich nicht in meiner Sammlung fehlen.

Die Verpackung

LEGO bleibt sich in der Verpackung treu. Der blaue Hintergrund zieht sich durch die gesamte Harry Potter Serie. Auf der Frontseite sind alle drei Figuren abgebildet mit zugehöriger BrickHeadz Nummer.

Auf der Rückseite werden die drei mit einer Stellplatte gezeigt.Wie üblich wir auf der Oberseite des Kartons immer ein Highlight abgebildet. Hier ist es der schön bedruckte Hals von Nagini.

Der Inhalt

Die 344 Klemmbausteine sind dieses Mal auf 4 nummerierten Tüten aufgeteilt. Für jede Figur wurde eine Bauanleitung dabei gelegt.

Der Aufbau

Lasst uns mit dem Lord der Finsternis anfangen. Hier beginnt der Bau mit einer 1×4 grünen Plate auf der an und aufgebaut wird. Was bei den neueren BrickHeadz anders ist, ist der Bau des Gesichts. Früher hatte man auf dem BrickHeadz selbst das Gesicht angefangen zu bauen. Bei den neuen BrickHeadz werden die Gesichter vorher auf einer Plate zusammen gebaut und anschließend aufgenoppt. Nagini wird von der Grundfläche her noch kleiner angefangen. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass je bei einem BrickHeadz eine kleine Montagestange zum Einsatz kam.Diese wird benötigt um Naginis Kopf mit dem Rumpf zu verbinden. An den Seiten werden einige Elemente aufgenoppt, die später den Schwanz imitieren sollen.Als dritte im Bunde bauen wir Bellatrix. Das ist im übrigen die Figur, die am meisten Zeit in Anspruch genommen hat. Den Anfang macht eine schwarze Plate wo zwei 2×4 Steine aufgenoppt werden. Die Haare sind wirklich sehr frickelig. Das braucht Geduld und Ausdauer. Für ein zehn jähriges Kind auf jeden Fall eine Herausforderung. Auch ist die Farbwiedergabe des Brauntons auf der Bauanleitung sehr schlecht. Man muss schon drei mal hinsehen damit man sieht wohin das Element hingehört.

Das fertige Modell

Die drei fertigen Figuren können sich trotzdem sehen lassen. Einzig der Preis stört ein wenig. Dieser lässt sich aber auf die Lizenz zurück zu führen. Einziger Wermutstropfen waren die Haare von Bellatrix. Da benötigt man auf jeden Fall Geduld

Beitrag teilen