Cobi 4806 USS Wahoo SS-238 Gato Class Submarine

Cobi 4806 USS Wahoo SS-238 Gato Class Submarine
Anbieter Cobi
Setnummer 4806
Preis 39,99€
Steineanzahl 700

Heute möchten wir euch wieder einmal ein tolles Set eines politischen Herstellers vorstellen: das englische Uboot von Cobi.

 

Die Verpackung 

Wie von Cobi gewohnt, ist der Karton schön gestaltet. Auf der Vorderseite ist sie SS-238 zu sehen. Auf der Rückseite des Kartons werden ein paar bewegliche Teile angezeigt. 

 

Der polnische Hersteller hat auf die Reaktionen seiner Fans gehört und den Wunsch schnell umgesetzt, dass sich die Kartons öffnen lassen ohne ihn zerstören zu müssen. 

 

Die Geschichte 

Die USS Wahoo (SS-238) war ein U-Boot der United States Navy, das im Zweiten Weltkrieg auf dem pazifischen Kriegsschauplatz zum Einsatz kam und 1943 versenkt wurde. Das U-Boot gehörte der Gato-Klasse an und war nach dem Raubfisch Wahoo benannt. Das U-Boot wurde am 28. Juni 1941 als 27. Boot seiner Klasse bei der Mare Island Naval Shipyard (Vallejo, Kalifornien) auf Kiel gelegt und lief am 14. Februar 1942 von Stapel. Die Wahoo wurde schließlich am 15. Mai 1942 unter dem Kommando von Lieutenant Commander Marvin Grenville Kennedy in Dienst gestellt. Unter ihrem zweiten und letzten Kommandanten Dudley Walker Morton versenkte die Wahoo mindestens 19 japanische Schiffe und zahlreiche Rettungsboote, wobei insgesamt mehrere hundert Menschen starben. Bei ihrer Versenkung durch japanische Flugzeuge und U-Jagd-Schiffe am 11. Oktober 1943 in der La-Pérouse-Straße starben alle ihre 79 Besatzungsmitglieder einschließlich des Kommandanten.*

 

Der Inhalt 

Die 700 Klemmbausteine sind auf viele Tütchen und auf 3 Bauabschnitte aufgeteilt. Ebenso ist eine sehr einfach gehaltene Bauanleitung dabei. Der Bau des Bootes und des Ständers ist in 130 Bauschritten fertig.

 

 

 

Was mich allerdings gleich zu Anfang geärgert hat, war der beigelegte Stickerbogen. Als dieser zum Vorschein kam war mir gleich klar, dass ich diesen nicht verwenden werde. Leider ist Cobi dafür bekannt, dass ihre Sticker nur eine sehr geringe Klebekraft besitzen. 

 

 

Der Aufbau 

Neugierig was uns für tolle Klemmbausteine erwarten werden, kippen wir die Tüten des ersten Bauabschnitts aus und legen los.

 

Es kommen auch wieder die tollen Bügelperlen zum Einsatz. Diese werden mit einer kleinen gelben Stange, die als Adapter dient, auf der Rückseite der Plates und Steinen gedrückt. 

 

 

Im ersten Schritt kommt man sehr schnell voran. Nach und nach werden einige Elemente gebaut die dann dann aneinander geklemmt werden um auf Länge zu kommen. 

 

 

Bauabschnitt 2

Wer jetzt denkt, das war schon alles an Länge, der kennt Cobi nicht.

 

 

Munter wird jetzt weiter zusammen geklemmt. Es wird bis zur Endlänge von 66cm aufgebaut. Bisher gab es weder Farbunterschiede noch Fehlteile.

 

 

Bauabschnitt 3

Im letzten Bauabschnitt werden etliche Seitenelemente und der Turm verbaut. Allerdings kommt nun etwas Geschick ins Spiel. Es wird eine dünne Schnur zwischen zwei Stangen gespannt und befestigt. Ich habe mich dazu entschieden das Ende der Schnur abzuschneiden. Bei einem Wiederaufbau könnte diese Schnur aber an Spannkraft verlieren und wird dadurch unbrauchbar. Hier kann man aber gut als Alternative Nähgarn verwenden. 

 

 

Als letztes wird der tolle Ständer gebaut. Hier gibt es leider ein Fehlteil. Es fehlte ein 1x4er schwarzer Stein. Habe jedoch einen aus meinem Fundus genommen.

Man könnte auch einen anders farbigen Stein benutzen, weil man ihn nachher aufgrund der gelegten Fliesen nicht mehr sieht.

 

Das fertige Modell 

Das war mein erstes UBoot von Cobi und sicherlich nicht das letzte. Es ließ sich ganz entspannt bauen. Bin echt beeindruckt über die Größe des Bootes. Das einzige Manko war der fehlende 1×4 Klemmbaustein und das Setzen der Schnur. Auf jeden Fall gibt es eine klare Kaufempfehlung für dieses Set. Für UBoot-Fans ein Muss. Damit man Mal sieht wie lang dieses Boot wirklich ist, habe ich es mal vor meine Häuser gestellt.

 

 

 

Anmerkung zum Review 

Dieses wunderschöne Set wurde NoppensteinNews.de von steinehaus.de für ein Review kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns recht herzlich dafür.

 

 

* Quelle Wikipedia 

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.